Gartenfüher | Modernes Gartendesign zum Nachlesen | JETZT an der Hauptkasse

Gartenführer Maximilianpark

Ab sofort gibt´s eine neue Lektüre für Gartenbegeisterte

„Vom Zechengelände zum blühenden Park“, so lauteten die Überschriften in dem ersten Flyer zur Landesgartenschau. Das war 1984. Mit der Renaturierung des alten Zechengeländers hat der Maxipark bis heute einen gravierenden Beitrag geleistet, die Strukturveränderungen des Ruhrgebiets erlebbar zu machen. Die wichtigsten Garten-Highlights gibt es zum Nachlesen ab sofort in einem Gartenführer, modern und übersichtlich mit einer robusten Ringbindung an der Hauptkasse des Parks.

„Wir sind sehr stolz und freuen uns, dass wir zum 40. Geburtstag des Parks einen umfangreichen Gartenführer präsentieren können.“, freut sich die Landschaftsarchitektin Petra Rieke-Schrewe, die federführend bei der Planung beteiligt war. Schon beim ersten Blick in die Broschüre fallen die stimmungsvollen Fotos auf. Die Gartenfotografin Marion Nickig zeigt unter anderem einzigartige Impressionen und Momentaufnahmen, die die Schönheit der Parkanlage eindrucksvoll zur Geltung bringen. In kreativer Zusammenarbeit mit der Gartenjournalistin Anja Birne stellt Petra Rieke-Schrewe die schönsten Seiten des Parks vor und gibt interessierten Gartenfans nähere Informationen zu den verschieden Pflanzungen und ganz konkrete Pflanzenporträts.

Im Maxipark hat modernes Gartendesign über die Stadtgrenzen hinaus große Strahlkraft. Die Stauden- und Gräserpflanzungen von Piet Oudolf sind ein ganz besonderer Meilenstein gärtnerischer Kreativität. Eine klimafeste und trockenheitsresistente Staudenwiese ist nicht nur schön anzusehen, vielmehr wird hier den Besucherinnen und Besuchern gezeigt, wie sich die Pflanzen im Klimawandel behaupten können. Duftgarten, Kräuter- und Gemüsegarten, Apothekergarten oder bestimmte Gartenräume dienen ebenso als Mustergärten, wie der Rosenhang, in dem jährlich zum Saisonstart ein Workshop für Hobbygärtner stattfindet. Aber auch die Beete im Wechselfloor, die alljährlich ein leidenschaftliches Spiel aus Farben und Formen darstellen, sind Ziel der individuellen Führungen, die seit 40 Jahren vom Grünen Klassenzimmer durchgeführt werden. Zahlreiche Natur-Erlebnis-Räume bieten Kindergärten, Schulklassen oder Gruppen die Möglichkeit Natur intensiv zu erleben und dabei im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zu lernen. Das Grüne Klassenzimmer, das Schmetterlingshaus, der Naturerlebnispfad NaturSpur, der Naturteich, Wildwiesen und Waldbereiche sind wichtige Bestandteile. Spielparadiese, alte Industriekultur, der Elefant als Wahrzeichen und die zahlreichen Kunstwerke im Park machen den Maxipark erst zu dem, was die rund 450.000 Besucherinnen und Besucher jährlich begeistert.

Zum Jubiläum gibt es nun den neuen Gartenführer, handlich aufbereitet zum Verschenken oder als Nachschlagewerk für zuhause, mit den wichtigsten Pflanzen und Highlights übersichtlich dargestellt zum Preis von 9,90 € im Maxipark.

Ihre Spende hilft | 2.600 € gehen an „Ärzte ohne Grenzen“ | Einnahmen aus dem Spendentrichter im Eingangsbereich

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Spende: Die Geldspenden, die in unserem Spendentrichter im Eingangsbereich bis 31. Oktober 2023 gesammelt wurden, sind für die Erdbebenopfer der Türkei und Syrien an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen e.V.“ überwiesen worden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!