18. Weltkindertag im Maxipark

HINWEIS FÜR MITWIRKENDE: DER WELTKINDERTAG (17.9.) FINDET DRAUSSEN SATT! Den Flyer (mit den Standorten der Institutionen) und das Bühnenprogramm finden Sie unten zur Ansicht und als Download!

Maxipark als Sprachrohr für Kinder!

Am 17. September wird Weltkindertag gefeiert

„Kindern eine Stimme geben“, so heißt das Motto beim diesjährigen Weltkindertag. Die Zahl der Erwachsenen und Kinder, die die Kinderrechte wirklich kennen, ist leider immer noch nicht groß. Daher sind die Aktionen zum Weltkindertag eine gute und wichtige Möglichkeit auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen. Besonders wichtig ist es, Kinder und Jugendliche an Entscheidungen zu beteiligen, die in ihrem direkten Umfeld getroffen werden. Am 17. September wird das Motte des Weltkindertages im Maximilianpark daher klangvoll umgesetzt. Seit 18 Jahren bietet der Park die passende Kulisse, um auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen.

Zum großen Fest treffen sich wie immer rund 80 Vereine, Einrichtungen und andere Anbieter auf den Beinen. Die AWO und der DRLG, die Caritas und der CVJM Jugendturm sind genauso dabei, wie viele Kitas und Jugendtreffs, ebenso wie zahlreiche Schulen, Tanzstudios oder Sportvereine. Parallel sorgen zahlreiche Auftritte nicht nur bei den Kleinen für Begeisterung. Auf beiden Bühnen gibt es den ganzen Tag viel Action: Von Ballett, Dance Mix, Hip Hop bis hin zu Teakwondo-Vorführungen und Zirkusdarbietungen. Die vielen sportlichen Akteure zeigen, was Kinder mit ihrer Freizeit so alles anfangen.

Eine ganz besondere Aktion findet um 14:28 Uhr statt. Das UNICEF- Motto zum diesjährigen Weltkindertag lautet: „Kindern eine Stimme geben“. Das hat die Organisatoren des Weltkindertages in Hamm auf die Idee gebracht, in diesem Jahr mit einem gemeinsam gesungenen Lied auf die Kinderechte aufmerksam zu machen.

Auf der Bühne in der Aktionsmulde sowie an möglichst vielen Stellen über den Maxipark verteilt, soll um 14.28 Uhr Flashmop- artig von allen Akteuren und Besuchern gemeinsam

das Lied zu den Kinderrechten: „Ein Kinderleben lang“  von Reinhard Horn gesungen werden.

Wer genug vom Schauen und Hören hat, der macht einfach selber mit. Bei den zahlreichen Aktionsangeboten darf nach Herzenslust gebastelt, balanciert, geturnt und gelacht werden. Die Veranstalter haben jede Menge Bewegungsstationen und spannende Aktionen vorbereitet. Es gibt nicht nur musikalische Mitmachangebote sondern viele Quiz-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele, Glücksräder und natürlich eine Hüpfburg sowie das beliebte Tigerenten-Rodeo sind aufgebaut. Nicht nur im Eltern-Info-Zelt erhalten Erwachsene Auskünfte, Hilfestellung und viele Tipps.

Fehlen darf natürlich auch nicht der große Kindertrödelmarkt. Hier gibt es sicherlich das eine oder andere Schnäppchen für kleine Geldbeutel. Wer spontan selber auch noch Ware anbieten möchte, der kann sich noch anmelden. Restplätze sind vorhanden.

Bei so viel Trubel können die Kleinen schon mal verloren gehen. Die Organisatoren des Jugendamtes der Stadt Hamm vom Netzwerk Jugendkultur und Maxipark empfehlen darum, den Kindern beim Betreten des Parks die eigene Handynummer auf ein Bändchen zu schreiben und diese ans Handgelenk des Kindes zu binden. So können die Eltern im Falle eines Falles schnell benachrichtigt werden. Die Bändchen werden an den Eingängen kostenfrei herausgegeben.

Am 17. September gilt freie Fahrt in allen Bussen im Stadtgebiet Hamm für Kinder bis einschließlich 14 Jahren..

Es wird der übliche Parkeintritt (Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 3,00 Euro, Familien 13,00 Euro) erhoben. Dauerkarteninhaber haben freien Eintritt.

Das Bühnenprogramm für beide Bühnen (Werkstatthalle und Aktionsmulde Süd) gibt es hier! Bühnenprogramm 2017

download: Flyer

Anmeldung-Kindertrödel-Weltkindertag-2017

Veranstalter

18. Weltkindertag im Maxipark

Maxipark als Sprachrohr für Kinder! Am 17. September wird Weltkindertag gefeiert