Glaselefant mieten

Besuchen Sie den größten Elefanten der Welt!

Mitten im Maximilianpark steht der Glaselefant, der größte Jumbo der Welt! Der Künstler Horst Rellecke verwandelte 1984 anlässlich der ersten Landesgartenschau Nordrhein-Westfalens die Kohlenwäsche der ehemaligen Zeche Maximilian in die heute begehbare Plastik. Fahren Sie im gläsernen Rüssel nach oben und genießen einen wunderbaren Panorama-Blick aus 35 Metern Höhe über das gesamte Parkgelände, über die Stadt Hamm und über das grüne westfälische Umland. Im Glaselefanten wartet außerdem ein Garten mit zehn beweglichen Kunstobjekten auf Sie, von denen neun Objekte elektrisch über eine Schalttafel individuell von Ihnen gesteuert werden können.

Die Namen sind Programm: Der „Palmenputzer“ putzt tatsächlich Palmen, die „Gottesanbeterin“ klettert langsam, aber zielstrebig eine Metallstange hoch und das „durstige Huhn“ spendet den Pflanzen rundherum Wasser. Außerdem warten ein „Rüsselflieger“, ein „Mechanischer Bergmann“, die „Raupe Sisyphos“, eine „Seerose“, eine „Gottesanbeterin“ und eine „Elefantenbörse“. Der kupferfressende Polyphem spuckt ein kleines Kunstobjekt aus, allerdings kommt es nicht ohne Ihre Muskelkraft aus.
Raumpläne

Konditionen

Grundmiete Glaselefant: 950,- EUR zzgl. 19% MwSt. Preis zzgl. Aufbau, Abbau, Reinigung & sonstige Verbrauchskosten

Grundmiete Konferenzraum im Glaselefanten

350,- EUR zzgl. 19% MwSt. Preis zzgl. Aufbau, Abbau, Reinigung & sonstiger Verbrauchskosten. Ausstattung: Leinwand, Beamer, Overheadprojektor, Flipchart Bitte beachten sie Bei allen angegebenen Mietpreisen handelt es sich um sog. Grundmieten, die je nach Art und Umfang der Nutzung variieren können. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot..

Der Glaselefant in Zahlen

  • Länge: 53 m, Höhe: 35 Meter, Breite: 18 Meter
  • Stoßzahn Länge: 7 Meter – Auge Durchmesser: 2 Meter
  • Die Aussichtsplattform befindet sich in 29 Meter Höhe.
  • Idee entstand 30. Juni 1981, als der Künstler Herr Dr. Rellecke sich mit seinem Galeristen auf dem Gelände der zukünftigen LGS trafen
  • Als Fundament für den Glaselefanten dient die Kohlenwäsche der ehemaligen Zeche „Maximilian“ aus dem Jahre 1902.
  • Der Umbau zum Glaselefanten erfolgte 1983/1984 mittels einer Gewächshauskonstruktion aus Stahl und Glas.
  • Tragwerk des Kopfes dient der Rüssel, ein gläserner Aufzug-Schacht
  • Im Schwanz befindet sich eine Nottreppe/Notausgang
  • Jährlich bietet der Glaselefant den Rahmen für Kunstausstellungen.
  • Bastelbogen Glaselefant Maxipark

Standesamtliche Trauungen

Trauungen im Glaselefanten (nur nach vorheriger Anmeldung beim Standesamt möglich):

Wenn Sie beim Ja-Wort dem Himmel etwas näher sein und gleichzeitig den großen Überblick behalten wollen, ist  das subtropische anmutende und mit Kunstwerken ausgestattete Innere des Elefanten für Sie wie geschaffen. Genießen Sie den Augenblick und das Panorama, schauen Sie aus 35 m Höhe über das Parkgelände, die Stadt Hamm und bei klarem Wetter noch darüber hinaus in das grüne westfälische Umland.

Aus Witterungsgründen steht der Glaselefant Brautpaaren nur von Ende März bis Oktober zur Verfügung. Für die Hochzeitsgesellschaft ist eine maximale Bestuhlung für 55 Personen möglich. Gerne stellen wir Ihnen auch zwei Stehtische/Tische für Ihre individuelle Bewirtung (z.B. Sektempfang) zur Verfügung. Diese sollte von Ihnen persönlich organisiert werden.

Es besteht die Möglichkeit, in der Gastronomie des Maximilianparks (maxigastro Tel. 02381 14 99 00 7) Ihre private Feier zu organisieren.

Kontakt

Maximilianpark Hamm GmbH
Patrick Markhoff
Veranstaltungen & Standesamtliche Trauungen
Alter Grenzweg 2
59071 Hamm

02381 98210-44markhoff@maximilianpark.de

Parkplan