Grünes Klassenzimmer

Im Rahmen der neuen DSGVO informieren wir Sie hiermit, dass wir Ihre hier eingetragenen Daten nur zur Abwicklung des Buchungsvorgangs und der Durchführung des gebuchten pädagogischen Programms verwenden. Die Daten werden bei uns im Outlook gespeichert und werden nur von Personen eingesehen, welche die Buchung bearbeiten. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Entdecken, Verstehen, Schützen

Das Grüne Klassenzimmer bietet Natur, Geschichte, Erlebnis, Kreativität, Klettern, Spiel und Spaß für jedes Alter – Unser Motto: Tolles erleben und dabei spielerisch lernen, nachdenken und miteinander ins Gespräch kommen – ganz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Wir sind Partner der Landeskampagne „Schule für Zukunft“.

Das 22 ha große Parkgelände bietet „wilde“ Natur, alte Zechengebäude, ein tropisches Schmetterlingshaus, also zahlreiche Erlebnisräume nicht nur für Kindergärten, Grundschulen, Förderschulen, Sekundarstufen I u. II, sondern auch für Gruppenreisen oder Kindergeburtstage. Gehen Sie auf Entdeckungstour und suchen Sie sich das passende Programm für Ihre Gruppe aus.

Bei den Angeboten im Bereich Klettern und Erlebnispädagogik arbeiten wir mit unserem Kooperationspartner „Die Wipfelstürmer“ 02381/25712 zusammen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und geben Ihnen gerne weitere Informationen.

BNE Regionalzentrum

Das Grüne Klassenzimmer im Maximilianpark Hamm gehört zum landesweiten Verbund regional bedeutsamer Einrichtungen der Umweltbildung. Seit Mai 2017 ist das Grüne Klassenzimmer Regionalzentrum für das Stadtgebiet Hamm im Landesnetzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Zukunft Lernen NRW

Wir im BNE-Landesnetzwerk NRW arbeiten gemeinsam daran, miteinander ein sich ergänzendes BNE-Angebot in NRW aufzubauen und weiterzuentwickeln. Die vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur-und Verbraucherschutz des Landes NRW geförderten Umweltbildungseinrichtungen sind als BNE-Regionalzentren des Landesnetzwerks Anlaufstellen in Ihrer Region.

Das Grüne Klassenzimmer ist seit mehr als drei Jahrzehnten eine etablierte Umweltbildungseinrichtung auf einem ehemaligen Zechenstandort. Als außerschulischer Lernort hat es sich zum Ziel gesetzt, mit verschiedenen Methoden aus der Wald- und Erlebnispädagogik durch die unmittelbare Naturbegegnung mit allen Sinnen, die Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in seine Programme zu integrieren.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ermöglicht es jedem, Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen.

Als besondere Lernstandorte sind hier neben dem alten Zechenwald, dem Naturteich, dem Apotheker-, Kräuter-, Gemüse- und Färbergarten besonders das Mitmachlabor Maxilab sowie das Schmetterlingshaus hervorzuheben. Außerdem bieten wir Begleitprogramme zu wechselnden großen Mitmach- Ausstellungen an.

Grundsätzlich sind unsere Angebote für alle Menschen offen. Mit unseren Programmen sprechen wir Gruppen (Schulklassen, Kindergärten, Lehrer, Erzieher, Erwachsene, Familien) und Einzelbesucher unterschiedlicher Altersgruppen an. Wir verknüpfen Ökologie, Ökonomie, Sozieles und Kulturelles, die 4 Dimensionen der BNE. Wir vermitteln Wissen und motivieren, achtsam mit den Ressourcen umzugehen. Durch unser kompetenzorientiertes Arbeiten regen wir die Teilnehmer zu nachhaltigen Verhaltensänderungen an.

Das Grüne Klassenzimmer ist in vielfältiger Weise mit Institutionen und Kooperationspartnern in der Region vernetzt und baut diese Strukturen auch weiterhin aus.

Schule der Zukunft

Die Landeskampagne Schule der Zukunft besteht seit 2003 und findet aktuell im 5. Durchlauf (2016-2020) statt.

Angebunden an das Weltaktionsprogramm, dem nationalen Aktionsplan und der BNE-Strategie des Landes NRW soll Bildung für Nachhaltige Entwicklung verstärkt als konzeptioneller Bildungsansatz in die Schulen gebracht werden.

Das Grüne Klassenzimmer als Regionalzentrum unterstützt und berät die an der Kampagne angemeldeten Schulen und Kindergärten im Stadtgebiet Hamm.

Folgende Schulen und eine Kita sind in Hamm neu an der Kampagne „Schule der Zukunft“ (2016-2020) beteiligt:

  • Friedensschule Hamm, Marker Allee 20, 59063 Hamm
  • Kettelerschule Hamm, Heithofer Allee 45, 59071 Hamm
  • Maximilianschule Werries-Uentrop der Stadt Hamm, Alter Uentroper Weg 225, 59073 Hamm
  • Lessingschule, 16, 59077 Hamm
  • Evangelische Kindertagesstätte Uphof, Uphofstraße 34a, 59075 Hamm
  • Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Hamm, Karl-Koßmann-Str. 2, 59071 Hamm
  • Friedrich-Ebert-Realschule, Auf dem Hilkenhohl 1-3, 59067 Hamm
  • Arnold-Freymuth-Schule, An der Falkschule 9, 59077 Hamm

Folgende 4 Schulen sind schon 2012-2015 dabei gewesen:

  • Sophie Scholl Gesamtschule, Stefanstr. 42, 59075 Hamm
  • Albert-Schweitzer-Schule, Stefanstr. 33, 59075 Hamm
  • Wilhelm Busch Schule, Wilhelm Str. 99a, 59067 Hamm
  • Märkisches Gymnasium, Wilhelm-Liebknecht-Straße 1, 59067 Hamm

Folgende Partner stehen den Einrichtungen mit Rat und Tat zur Seite:

  • Regionales Bildungsbüro Hamm
  • Stadtwerke Hamm
  • BNE Regionalzentrum im Maximilianpark
  • FUgE Hamm

Wir bieten Ihnen Multiplikatorenfortbildungen (BNE Module), Schülerakademien und Austauschtreffen an.

2018 haben sich außerdem 6 Schulen, die Kita Uphof und die Partner zum Netzwerk „Eine Welt im Wandel – heute handeln, morgen gestalten“.

Die Netzwerkkoordination wird vom Grünen Klassenzimmer im Maximilianpark (BNE-Regionalzentrum) übernommen. Grundlage dieser Zusammenarbeit ist die Ausgestaltung und Umsetzung der Bildung für nachhaltige Entwicklung, so wie der anderen SDG’s (Nachhaltigkeitsziele) der Vereinten Nationen. Durch Projekte und die Bearbeitung im Unterricht in der Schule und in der Kita sollen den Kindern bzw. SuS Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie sie in ihrem direkten Umfeld positive Veränderungen erwirken können (lokaler handeln). Pro Jahr werden für die Netzwerkteilnehmer zwei Austauschtreffen organisiert.

Ziel der Netzwerkarbeit ist:
-Informations- und Erfahrungsaustausch zu BNE-Themen, die in den Einrichtungen und bei den Partnern umgesetzt werden (Biodiversität, Bewegung und Gesundheit, Fairtrade, Klimawandel, digitale Medien, MINT-Angebote, Partizipation, Müll, Natur erleben)
-Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Einrichtungen
-Förderung der Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen und außerschulischen Partnern
-Hilfe bei der Umsetzung schulischer Kampagnenprojekte durch die Partner
-Unterstützung bei der Kampagnearbeit in den Einrichtungen
-Gemeinsames Auftreten und Präsentation in der Öffentlichkeit

Termin

Wunschtermin:
Alternativtermin:
Uhrzeit:
Kontakt
Vorname*
Nachname*
Strasse
Nr.
PLZ
Ort
Telefon (privat)*
Telefon (dienstlich)
Ihre E-Mail-Adresse*
Angaben zur Gruppe
Institution
Alter / Schulform
Anzahl Teilnehmer/innen*:
Anzahl Betreuer/innen:
Sonstiges
Anmerkung

Kontakt

Maximilianpark Hamm GmbH
Markus Maul
Grünes Klassenzimmer
Alter Grenzweg 2
59071 Hamm

02381 98210-24maul@maximilianpark.de

Das Büro ist immer montags und donnerstags zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr besetzt.